Dauerbrause

 

Wasser gilt schon seit Jahrtausenden als Element zur Wiederherstellung und Förderung der Gesundheit. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es bei zahlreichen Therapien zum Einsatz kommt, wie beispielsweise der Dauerbrause. Damit ist keinesfalls das morgendliche Duschen gemeint, auch kein längeres Stehen unter einer Brause. Viel mehr ist die Dauerbrause ein Wassererlebnis der besonderen Art, das auch in der Schlosspark-Klinik Dr. von Rosen zum Einsatz kommt.

Die Dauerbrause und ihre Anwendung in der Schlosspark-Klinik Dr. von Rosen

Während der Anwendung mit der Dauerbrause befindet sich das Patient auf einer komfortablen Liege, dabei treffen aus einer Höhe von rund zwei Metern feinste Wasserstrahlen auf die Haut, welche diese stimulieren. Während die Person unter der Brause liegt, tritt somit ein entspannender und regenerierender Effekt ein. Schon seit einigen Jahren existieren spezielle Systeme, bei denen der Patient die Möglichkeit hat, die Dauerbrause je 15 Minuten auf dem Bauch sowie 15 Minuten auf dem Rücken durchzuführen. Ziel ist die effektive Reinigung der Haut sowie ein massierender Effekt, welcher die Blutgefäße erweitert, die Durchblutung fördert und somit einen höheren Sauerstoffgehalt im Blut erzielt. Verschiedene innere Organe werden dabei angeregt, weiterhin entschlackt der Körper. Es ist zu empfehlen, sich nach dieser Anwendung zunächst etwas Ruhe – ungefähr 30 Minuten lang – warm eingepackt in einen Bademantel zu gönnen, so kann sich der Kreislauf optimal erholen.

Die positiven Wirkungen einer Dauerbrause

Die Dauerbrause bringt zahlreiche positive Wirkungen mit sich. Dank ihrer warmen, sehr sanften Wasserstrahlen werden die betreffenden Regionen leicht massiert. Auf diese Weise können sich Verspannungen in der Muskulatur nach und nach lösen, der Patient fühlt sich tiefenentspannt. Weiterhin werden die Gefäße geweitet, sowie der Sauerstoff in die Zellen geleitet. Giftstoffe, Schlacken und andere Dinge werden effektiv aus dem Körper transportiert.

Auch der Kreislauf kommt bei einer Dauerbrause deutlich in Schwung und wird zudem gefördert. Weil nacheinander verschiedene Partien des Körpers mit der Brause bearbeitet werden, entsteht durch diesen ständigen Wechsel an kaltem und warmem Wasser eine Art kreislauftrainierender Reiz. Dieser lässt sich in etwa mit dem Kreislauftraining, das aus der Sauna bekannt ist, vergleichen. Im Gegensatz zum Saunagang ist eine Behandlung mit der Dauerbrause jedoch um einiges schonender, dabei aber mindestens genauso effektiv.

Die Dauerbrause selbst ausprobieren in der Schlosspark-Klinik Dr. von Rosen

So positiv die vielen Wirkungen der Dauerbrause auch sein mögen: Es ist unabdingbar, dass die persönlichen Bedürfnisse eines jeden Patienten dabei berücksichtigt werden. Möchte man einmal selbst die Dauerbrause ausprobieren und sich selbst von ihrer positiven Wirkung überzeugen, kann sich direkt an die dafür zuständige Abteilung der Schlosspark-Klinik wenden.

Wichtig ist, vor der ersten Behandlung mit der Dauerbrause eine ausführliche Beratung von einem erfahrenen Mediziner zu erhalten. Daher setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren.